Hochzeitsmappe
Klicken Sie hier >

 

Hochzeits-

arrangement

Klicken Sie hier >

Ihre Hochzeitsbetreuer

Mehr erfahren >

 

Kontaktformular

Mehr erfahren >

Aselager Mühle, Gemeinde Herzlake

Die Aselager Mühle, Eine Erdholländer-Kappenwindmühle mit Steert, wurde um das Jahr 1860 errichtet und war damit die Nachfolgerin von zwei Windmühlen, die zuvor bereits in Aselage gestanden hatten: Das erste „Modell“ wurde bereits 1809 nach Hahlen und von dort aus 1877 nach Groß Mimmelage (beide Landkreis Osnabrück) umgesetzt, wo es nach umfangreicher Restaurierung heute noch komplett erhalten ist. 

Auf die zweite, 1809 erbaute und 1860 nach Andorf (ebenfalls Landkreis Osnabrück) verkaufte Windmühle folgte schließlich die Aselager Mühle. Nach verschiedenen, heute zum Teil nicht mehr nachweisbaren Besitzern, übernahm Bernhard Sanders im Jahre 1931 die Pacht der Mühle. Seine Freude an dem Gebäude wehrt jedoch nicht lange, denn bereits im November 1941 sorgte ein Orkan für schwere Schäden an Dach und Flügeln die zunächst das „Aus“ für die Aselager Mühle bedeuteten. Die noch unbeschädigten Flügelteile wurden daraufhin abmontiert und verkauft, der Rest der Mühle verfiel im Laufe der Jahre zu einer Ruine. 1979 kaufte Karl-Heinz Klose die Aselager Mühle, aber nicht, um dort als Müller tätig zu sein, sondern um das Bauwerk langfristig zu sichern. Mit finanzieller Unterstützung des Emsländischen Heimatbundes ließ Klose die Mühle einer grundliegenden Restaurierung unterziehen. Entgegen der ursprünglichen Holz-Teer-Dachdeckung erhielt die Mühle dabei ein aufwendiges Reetdach. Zwar wurde die Funktionstätigkeit der Mühle im Zuge der Restaurierungsmaßnahmen nicht wieder hergestellt, doch ist der Erdholländer heute attraktiver Bestandteil einer modernen Hotelanlage.

Kontakt
Social Media
Über uns

Romantik Hotel Aselager Mühle
Zur alten Mühle 12
D-49770 Aselage-Herzlake

Tel:  +49 59 62 - 934 8 - 0
Fax: +49 59 62 - 934 8 - 160

info@aselager-muehle.de
www.aselager-muehle.de




Offizielles Partnerhotel vom